Tipps
Piercing Forum
Impressum

Piercings Shops

www.piercing-store.com
Piercing Shop

Direktlinks auf Piercingschmuck.

LippenPiercing 585 Gelbgold





Weitere Themen
Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung
Pro-Seo.de

Blog
Party Kleider, Piercings und ausgefallene Clubwear sind aktuell angesagter denn je.
Party Kleider, Piercings und ausgefallene Clubwear

Hier kann man sich über Schmuck auf Rechnung informieren
Piercingschmuck mit Gravur
Wohnstiel
Replica Uhren
Spielen

 
Piercing Forum - - Zungenpiercing Gesundheitliche Probleme ?




Zungenpiercing Gesundheitliche Probleme ?



18 Karat 750 Gelbgold Bauchnabel Piercing Echtgold Bananabell
Beide Kugeln mit eingefassten Kristall

18 Karat Gelbgold Klemmkugelring – 1,6 mm
BCR aus hochwertigem 18 Karat (750er) Massivgold

Nasenstecker aus hochwertigem 18 Karat (750er) Massivgold
5 mm mit kleinen Kristallen eingefasste Blume

Handgefertigtes Tragus-Piercing aus 14 kt Rotgold
mit einem 5mm in Herzform gechliffenen rosa Turmalin Geburtsstein

14 kt Gelbgold Barbell Closure Ring
Die 4 mm Kugel ist mit 19 Diamanten zusammen 0.15 Karat besetzt

14 kt Gelbgold Nasenpiercing Stecker
mit einem 3mm 0,1 Karat SI1 Diamanten


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Piercing Forum Foren-Übersicht -> Zungenpiercings
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
smail
Neuling




Anmeldedatum: 21.10.2006
Beiträge: 3
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 16:03    Titel: Zungenpiercing Gesundheitliche Probleme ?

Hallo, ich bin die Mutter ,unserer 19.Jahre alten Tochter.
Vor ca. 1Jahr ließ sie sich die Zunge piercen!
Sie bekam eine Infektion, mußte Antibiotika einnehmen, und bekam darauf eine Allergie! (Medikament mußte abgebrochen werden)
Ihr Hausarzt hat ihr damals schon nahegelegt, das Piercing wieder zu einfernen!
Sie ist was ihre Gesundheit angeht, sehr anfällig, hat im Augenblick eine Grippe, und ein anderer Arzt hat ihr wieder gesagt,-raus damit !

Nun meine Fragen :

gibt es hier jemand, der ähnliches erlebt hat?
Kann das Piercing die Ursache sein, für ihre Hals, Nasen Geschichten?

Mach mir Sorgen um ihre Gesundheit, und ob man wegen einem Piercing solche Risiken eingehen soll?

Würd mich freuen, über Tips, Ratschläge, und ernstgemeinte Antworten!

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden









Verfasst am:     Titel: http://www.forum-piercing.de


Folgende Piercing aus Echtgold kann man im Piercing Shop kaufen


Nach oben
SweetSeduction
Piercing Besitzer




Anmeldedatum: 18.10.2006
Beiträge: 113
Wohnort: Hannover, 22

BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 16:22    Titel:

also, ich bin auch extrem anfällig, habe oft halsschmerzen, seitenstrangmeningitis, ohrenschmerzen etc ... hab mir das Zungenpiercing trotzdem stechen lassen ...

hab grad mal wieder ne schöne erkältung, na ja ...

ob das piercing die ursache sein kann bei ihr weiß ich nciht, ich hatte das alles ja auch vorher immer, weil cih wie gesagt extrem anfällig bin ... daher sehe ich bei mir keinen unterschied ...
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Flunk
Site Admin




Anmeldedatum: 30.05.2006
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 16:27    Titel:

Hallo smail,
der gesunde Menschenverstand sollte eigentlich sagen, das Deine Tochter, schon beim kleinsten Verdacht das Zungenpiercing könnte Gesundheitliche Probleme verursachen, das Zungenpiercing entfernen sollte .

Erstrecht wenn der Arzt es schon empfiehlt.

Die Gesundheit geht doch vor.
Vermutlich hast Du nun Schwierigkeiten Deine Tochter von der Notwendigkeit zu überzeugen .

Mal sehen wie die Meinungen der anderen dazu sind.

Grüße Flunk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rotkappchen83
Moderator




Anmeldedatum: 11.06.2006
Beiträge: 2106

BeitragVerfasst am: 21.10.2006, 17:49    Titel:

also ich bin auch schon immer, naja seit 2002 wo ich immunsystemveringernde medikamente schlucke anfällig für jeden schnupfen und jden grippalen infekt und ich habe mir vor nem jahr die zunge stechen lassen und bin nicht doller krank als sonst, auch wenn ich jetzt ne erkältung habe habe ich nicht mehr probleme als vorher auch.
jetzt hält auch grad wieder der beginn einer erkältung bei mir einzug. letztes jahr hatte ich auch wieder eine nnh entzündung und musste antibiotika schlucken und hatte keine probleme mit dem piercing, obwohl ich das medikament nach 3 tagen selbst abgesetzt habe, wegen darmnebenwirkungen. Wink nur kann ich sowas bei mir selber besser entscheiden, da ich als arzthelferin tätig bin.
ich würd mal mit deiner tochter evtl. noch nen zweiten arzt zu rate ziehen.
jeder sagt was anderes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nekromancer
Mitglied über 350 Beiträge




Anmeldedatum: 05.07.2006
Beiträge: 529
Wohnort: Bern / Schweiz

BeitragVerfasst am: 22.10.2006, 01:15    Titel:

naja...ich kann mir fast ned vorstellen dass das Zungenpiercing was damit zu tun hat....es sei den, es sei i-wie entzündet oder so.....sonst ist der körper für krankheiten nur dann anfällig, wenn das pierc. neu ist und der körper die meiste energie für die abheilung der wunde braucht....was natürlich heisst dass die abwehrkräfte geschwächt sind.....zu den ärzten...die sagen noch schnell mal raus mit dem pierc.....mein zahnarzt sagt emir auch vor 2 jahren ich soll mein lapret raus nehmen....weil sich sonst mein zahnfleisch zurückbildet....hab ich bis heute ned gemacht...und meiner fresse gehts immer noch gut....
_________________
3x Labret, Industrial, Nostril, 2x eyebrow, 2x Tongue, 3x Microdermal Anchor...mehr werden noch folgen hrhr

I am god, and so the Nekromancer
I'm blessed, yet damned
I'm fallen, yet resurrected
I'm all of nothing!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Fey
Realitätsflüchling




Anmeldedatum: 31.05.2006
Beiträge: 2348
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 22.10.2006, 14:27    Titel:

Also, das das Zungenpiercing die Ursache dafür ist, das ist wirklich sehr unwahrscheindlich... Und die meisten Ärzte haben etwas gegen Zungenpiercings.

Das ich mein ZP rausmachen soll, war auch die erste Idee von meinem "Ersatzart" in Würzburg, als ich eine Virus-Infektion der oberen Atemwege hatte. Mein Hausarzt konnte darüber ehrlilch gesagt nur lachen. Wenn der Körper etwas nicht mag, stößt er es gleich ab. Nicht erst nach Monaten.

Was aber sein kann, ist, wenn sie von Natur aus, ein sehr schwaches Imunsystem hat, das sie während das ZP nicht abgeheilt ist, anfälliger gegen Krankheiten ist. Ein ZP ist ja immerhin eigentlich eine Wunde und damit eine Belastung fürs Imunsystem. Deshalb raten viele Pierce auch, man soll nach dem Stehen alles etwas ruhiger angehen lassen und sich nicht unnötiger Belastungen ausetzen.

Vielleicht kümmert sich deine Tochter aber auch nicht richtig um das Piercing und nimmt die Pflege sehr lasche.

Es gibt aus der Apotheke eine Lösung zum spülen bei infektionen im Mundraumbereich. Chlorhexamed heißt die. Die gibt es in zwei Stärken, ich hab keine Ahnung, ob man die Starke auch ohne Rezept bekommt, aber ich würde es mal versuchen, vielleicht hilft ihr das. Es schmeckt ein bisschen seltsamm... Ich mag den Geschmack eigentlich garnicht, aber ese wirkt ab und zu wirklich Wunder (-;

LG
_________________
Nur weil ich paranoid bin, heißt das noch lange nicht, das ich nicht verfolgt werde...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
SweetSeduction
Piercing Besitzer




Anmeldedatum: 18.10.2006
Beiträge: 113
Wohnort: Hannover, 22

BeitragVerfasst am: 22.10.2006, 14:30    Titel:

Fey hat Folgendes geschrieben:
Es gibt aus der Apotheke eine Lösung zum spülen bei infektionen im Mundraumbereich. Chlorhexamed heißt die. Die gibt es in zwei Stärken, ich hab keine Ahnung, ob man die Starke auch ohne Rezept bekommt


ja tut man ... beide sind rezeptfrei ! Smile
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Fey
Realitätsflüchling




Anmeldedatum: 31.05.2006
Beiträge: 2348
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 22.10.2006, 14:46    Titel:

Praktisch.. vllt. hol ich mir mal das stärker fürm ein Lippenbändchen... das mistvieh hat sich lezte Woche aus mir unerfindlichen gründen Entzündet gehabt (und das obwohls komplett abgeheilt war -.-) aber ist zum Glück nach zwei-drei Tagen Chlorhexamed gleich wieder weggewesen.

LG
_________________
Nur weil ich paranoid bin, heißt das noch lange nicht, das ich nicht verfolgt werde...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
smail
Neuling




Anmeldedatum: 21.10.2006
Beiträge: 3
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 23.10.2006, 07:27    Titel:

Hallo, und danke für eure Meinungen!
Aus Zeitgründen hatte ich nicht die ganze Geschichte erzählt!
Meine Tochter hat seid 3 Jahren Epilepsie, und muß regelmäßig Medikamente einnehmen.
Bis vor 6 Wochen war soweit alles in Ordnung.
Plötzlich bekam sie eine Nierenkolik,-Krankenhausaufenthalt,-Nierenstein!
Dieser Nierenstein konnte noch nicht zertrümmert werden,da sie mitlerweile eine schwere Nierenbekenentzündung hatte,und wieder im Krankenhaus war.
Schon 3 verschiedene Ärzte waren der Meinung,das piercing muß raus, aber es ist ihre Entscheidung!
Meine Tochter hat zusätzlich noch eie Allergie gegen fast alle Wirkstoffe von Antibiotikum, das wurde mitlerweile getestet!

gestern abend hat sie ihr Piercing rausgenommen, aber nach einigen Stunden, wieder rein!
Ihre erkältung ist etwas besser, aber durch die ganze Vorgeschichte ist sie sehr geschwächt!
Im Moment hab ich keine Ahnung, ob das Piercing drin ist!
Es ist zum Verrückt werden !!

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fey
Realitätsflüchling




Anmeldedatum: 31.05.2006
Beiträge: 2348
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 23.10.2006, 07:29    Titel:

Es gibt Piercings aus Bioplast, wenn sies umbedingt drin haben lassen will, dann bring ihr so eines Mit... das Belastet den Körper nicht so arg wie Metall. die Sind auch Krankenhaus geeignet.

LG
_________________
Nur weil ich paranoid bin, heißt das noch lange nicht, das ich nicht verfolgt werde...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
rotkappchen83
Moderator




Anmeldedatum: 11.06.2006
Beiträge: 2106

BeitragVerfasst am: 23.10.2006, 17:20    Titel:

ich meine, ich bin ja auch in der medizin tätig, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass nun der ganze aufeinander fallende krankheitszustand vom piercing alleine kommen soll und nicht eben weil deine tochter schon "vorgeschädigt" (nicht böse nehmen) ist.
wie gesagt, ich bin eine chronisch kranke, muss auch tierisch aufpassen mit anderen medikamenten und wenn ich eben mal "normal" krank werde, was ich dann noch nehme und wie sich das dann entwickelt aber mein piercing hat noch nie dabei probleme gemacht und ich habe nicht nur nen zungenpiercing. Wink
ansonsten eben wie fey schon sagte, nen bioplast mal versuchen.
und gute besserung an deine tochter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LadyJ.
Neuling




Anmeldedatum: 20.09.2006
Beiträge: 39
Wohnort: 64850 Schaafheim-Radheim

BeitragVerfasst am: 23.10.2006, 21:51    Titel:

Also, hab da mal meinem Mom gefragt, sie ist Heilpraktikerin und sieht das Problem deiner Tochter auch ganz und gar nicht bei dem Piercing an sich selbst, sie glaubt auch daran, dass das Immunsystem deiner Tochter in einem gravierenden Zustand ist und die kompletten Krankheitsbilder nur behoben werden können indem sie ihr Immunsystem wieder stärk und komplett regeneriert. Das Piercing kann eben wie die anderen ja schon mitgeteilt haben, dazu beigetragen´haben das Immunsystem während der Abheilung zu belasten, aber da es ja schon seit 2 Jahren da ist, ist das Piercing nicht der Auslöser für solch gravierende Krankheiten, wenn deine Tochter an Epilepsie leidet bedeutet auch dies eine große Belastung für den Körper und der schlechte Gesundheitszustand wäre wohl eher von diesem Weg her zu erklären, und die meisten Ärzte lehnen Piercings eben kategorisch ab. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und du bist nicht mehr allzu verzweifelt. Wink LG LadyJ.
_________________
Piercings:Bauchnabelpiercing seit 01/2002, Nasenpiercing seit 12/2003, Brustwarzenpiercing seit 07/2005 , 5 Ohringe je Ohr und Zungenpiercing seit 10/2006
Tattoos: Tribal am Steiß ("Arschgeweih")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

123

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Piercing Forum Foren-Übersicht -> Zungenpiercings Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by www.phpbb.com © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spambeiträge: 0
www.forum-piercing.de
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ProfilProfil

LoginLogin

Benutzername:

Passwort:


RegistrierenRegistrieren
Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen

 



Impressum | Piercings Shops | Forenverzeichnis | Homepage Tipps | Werbung | Zune Forum | Goldpiercings |