Tipps
Piercing Forum
Impressum

Piercings Shops

www.piercing-store.com
Piercing Shop

Direktlinks auf Piercingschmuck.

LippenPiercing 585 Gelbgold





Weitere Themen
Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung
Pro-Seo.de

Blog
Party Kleider, Piercings und ausgefallene Clubwear sind aktuell angesagter denn je.
Party Kleider, Piercings und ausgefallene Clubwear

Hier kann man sich über Schmuck auf Rechnung informieren
Piercingschmuck mit Gravur
Wohnstiel
Replica Uhren
Spielen

 
Piercing Forum - - R A U S N E H M E N eines Piercings




R A U S N E H M E N eines Piercings



18 Karat 750 Gelbgold Bauchnabel Piercing Echtgold Bananabell
Beide Kugeln mit eingefassten Kristall

18 Karat Gelbgold Klemmkugelring – 1,6 mm
BCR aus hochwertigem 18 Karat (750er) Massivgold

Nasenstecker aus hochwertigem 18 Karat (750er) Massivgold
5 mm mit kleinen Kristallen eingefasste Blume

Handgefertigtes Tragus-Piercing aus 14 kt Rotgold
mit einem 5mm in Herzform gechliffenen rosa Turmalin Geburtsstein

14 kt Gelbgold Barbell Closure Ring
Die 4 mm Kugel ist mit 19 Diamanten zusammen 0.15 Karat besetzt

14 kt Gelbgold Nasenpiercing Stecker
mit einem 3mm 0,1 Karat SI1 Diamanten


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Piercing Forum Foren-Übersicht -> Piercing Pflege
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hans
Piercing Monster




Anmeldedatum: 18.12.2009
Beiträge: 238
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 19.05.2010, 12:55    Titel: R A U S N E H M E N eines Piercings

Vorbemerkung:
„Rausnehmen“ ist in diesem Beitrag nur bedingt im Sinne von „wechseln / tauschen“ zu verstehen.

Wenn ein Piercing (exakt: der Stichkanal und dessen Umgebung) entzündet ist (was bei einer frischen Applikation immer der Fall ist), so ist das Rausnehmen des Piercings (genau: des Schmucks) bei längerem lästigem Zicken, meist verbunden mit mehr oder minder spürbaren Schmerzen, kein Nachteil.
Allerdings: wenn während einer Entzündung schädigende Keime in den Stichkanal eingedrungen sind und daraufhin durch das Schließen der Nadelein- und Austrittsöffnung (durch die Anwendung von Salben auch bei vorhandenem Schmuck möglich!) im Inneren des Kanals verbleiben, so kann eine Entzündung zur Infektion werden - das ist der Grund für den unsäglichen und offensichtlich unausrottbaren Paradespruch von der „eingekapselten Entzündung“, der oft ahnunglos hingeknallt wird und Kompetenz signalisieren soll !
Die krankmachenden Keime können zwar vom Körper oft gekillt werden ( > Eiter), aber es muß ja auch ein Abtransport erfolgen, damit sich im Inneren nicht ein Abszess bildet. Sicherer erfolgt die Entfernung des Eiters, wenn ein Gang nach außen frei ist.
Wenn nur eine Entzündung vorliegt, so muß ein Durchspülen des Stichkanals nach der Schmuckentfernung nicht zwingend erfolgen, aber schaden tut das nicht. (Er muß zugleich mit der Spülung auch nicht zusätzlich desinfiziert werden.) Normalerweise ist bald darauf eine Beruhigung der gepiercten Stelle festzustellen. Ein späterer (Zweit)Versuch, das gewünschte Piercing dennoch zu bekommen, ist möglich.

Ist der Stichkanal abgeheilt, die Epithelisierung (siehe diese sowie „Wundheilung“) also vollkommen abgeschlossen, so ist ein Rausnehmen, meist im Zuge eines Schmuckwechsels, problemlos. (Der Stichkanal kann dann nicht mehr „zuwachsen“, sondern sich nur mehr zusammenziehen, wird zuweilen auch von einem dünnen Häutchen an der Außenseite mancher Körperstelle abgedeckt.) „Normale“ Reinigung mit lauwarmem Wasser genügt, Antiseptika sind nicht notwendig. Dennoch sollte die Herumfimmelei möglichst sparsam erfolgen, denn zu heftige Beunruhigungen können jederzeit eine Überraschung liefern: auch längst ausgeheilte Piercings können sich durch Druck, Verunreinigung / nachlassende Pflege, chemische Reizung durch "schönmachende" Schmiere und Stinke, mechanische Verletzung / Hängenbleiben wieder entzünden! (Wiederholung: bei massiver unbehandelter Infektion kann es im Extremfall zu einer Blutvergiftung kommen!)

Die kritische Entscheidung über das Rausnehmen fällt also vorwiegend in zwei Phasen:
1) Bei zickenden Stichkanälen während der ersten Zeit der Abheilphase, weil ein Verlust des Piercings einkalkuliert werden muß (Ausnahme Zunge, da kann der Stichkanal auch nach Monaten schon nach einer Viertelstunde verloren sein); und
2) während relativ weniger Wochen vor dem endgültigen Rauswachsen, um damit eine größere als ohnehin unvermeidbare Narbe zu vermeiden. (Es sollten im Idealfall nur zwei kleine Punkterln übrigbleiben.)
Die richtige Wahl zu treffen wünscht allen ha.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden









Verfasst am:     Titel: http://www.forum-piercing.de


Folgende Piercing aus Echtgold kann man im Piercing Shop kaufen


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

123

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Piercing Forum Foren-Übersicht -> Piercing Pflege Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by www.phpbb.com © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spambeiträge: 0
www.forum-piercing.de
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ProfilProfil

LoginLogin

Benutzername:

Passwort:


RegistrierenRegistrieren
Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen

 



Impressum | Piercings Shops | Forenverzeichnis | Homepage Tipps | Werbung | Zune Forum | Goldpiercings |