Tipps
Piercing Forum
Impressum

Piercings Shops

www.piercing-store.com
Piercing Shop

Direktlinks auf Piercingschmuck.

LippenPiercing 585 Gelbgold





Weitere Themen
Nutzungsbedingungen / Datenschutzerklärung
Pro-Seo.de

Blog
Party Kleider, Piercings und ausgefallene Clubwear sind aktuell angesagter denn je.
Party Kleider, Piercings und ausgefallene Clubwear

Hier kann man sich über Schmuck auf Rechnung informieren
Piercingschmuck mit Gravur
Wohnstiel
Replica Uhren
Spielen

 
Piercing Forum - - Akupunktur / „Energieflüsse“ u. Piercings




Akupunktur / „Energieflüsse“ u. Piercings



18 Karat 750 Gelbgold Bauchnabel Piercing Echtgold Bananabell
Beide Kugeln mit eingefassten Kristall

18 Karat Gelbgold Klemmkugelring – 1,6 mm
BCR aus hochwertigem 18 Karat (750er) Massivgold

Nasenstecker aus hochwertigem 18 Karat (750er) Massivgold
5 mm mit kleinen Kristallen eingefasste Blume

Handgefertigtes Tragus-Piercing aus 14 kt Rotgold
mit einem 5mm in Herzform gechliffenen rosa Turmalin Geburtsstein

14 kt Gelbgold Barbell Closure Ring
Die 4 mm Kugel ist mit 19 Diamanten zusammen 0.15 Karat besetzt

14 kt Gelbgold Nasenpiercing Stecker
mit einem 3mm 0,1 Karat SI1 Diamanten


 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Piercing Forum Foren-Übersicht -> Piercings allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hans
Piercing Monster




Anmeldedatum: 18.12.2009
Beiträge: 238
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 19.07.2010, 11:25    Titel: Akupunktur / „Energieflüsse“ u. Piercings

Akupunktur / „Energieflüsse“ und Piercings

An die positive Wirkung der Techniken Akupunktur / Akupressur glaubt man oder eben nicht. Ich bin, was dieses Thema anbelangt, relativ ahnungslos.
Vermutlich ist die persönliche Einstellung dazu mitentscheidend für das Ergebnis. Ich kenne Leute, bei denen nachweisbar eine Besserung oder sogar ein (bleibender!) Totalerfolg eingetreten ist - da mag der Placeboeffekt mitspielen, aber er allein ist sicher nicht ausschlaggebend. Und mir sind Menschen bekannt, bei denen sich überhaupt „nichts getan“ hat. Ich neige dazu anzunehmen, daß Akupunktur zumindest nicht schadet und bin ihr gegenüber „wohlwollend distanziert“ eingestellt.
Etwaige Problemstellen des Körpers werden fast nie direkt genadelt oder „druckgepreßt“. Das heißt, wenn jemand Kopfweh oder Atemnot hat, kann sich der Kundige durchaus an den Zehen oder der Ferse des Opfers zu schaffen machen, und Knieschmerzen können durch Bearbeitung des Ohres beseitigt werden - oder sonst irgendwo. Das gilt auch für Völlegefühl und Kotzbedürfnis und Augenbrennen nach dem sich Überfressen und Zugealkt und Eingeraucht haben, für Ohrenleiden, ejaculatio praecox, Allergien, innere Organe, Zahnschmerzen, Alpträumen ... na ja, für / gegen fast alles und vielleicht auch gegen meine Plattfüße.
Die Lage der jeweils entsprechenden Punkte weiß ich nicht (mehr); im Zuge der Vorbereitung auf meine (theoretische) Piercingprüfung habe ich die wichtigsten gelernt, aber wieder vergessen. Fakt ist, daß besonders im ferneren Osten seit Jahrtausenden geforscht wurde, und daß die Japaner und Chinesen zehntausende von Gefangenen dafür „verbraucht“ haben. Ihren und anderer Forscher peinlich genauen Aufzeichnungen verdanken wir die Grundkenntnisse, inzwischen ergänzt durch unser heutiges Wissen.
Die Bemühungen der Vertreter diverser Naturheilmethoden („Alternativmöglichkeiten“), neben der Schulmedizin als gleichberechtigt anerkannt zu werden, sind aber noch nicht abgeschlossen. Akzeptiert, weil nicht zu unterschätzende Tatsache, ist unter anderem, daß sie ohne Medikamente auskommen.
Bei der Akupunktur geht es um Einstichpunkte, (Un)Gleichgewicht, Blockierung und Lösung der „Körperströme“ und des „Energieflusses“, um „Meridiane“, „Wandlungsphasen“, „Harmonie der Kräfte“, „Yin und Yang“, „Chakren“ und vieles mehr ... genug davon. Weil heutzutage Piercings an fast jeder Körperstelle möglich sind, können folglich zahlreiche mit diesen Stellen zusammenhängende Punkte betroffen sein.
Für den Piercingfreund genügt zu wissen, daß die beiden für ihn bedeutsamen Stellen das Ohr und der Nabel sowie dessen Umfeld sind. Der Nabel gilt als wichtiges „Zentrum“, als „Konzentrationsgebiet“ und „Schaltstelle“ für allerhand Kräfte und dürfte von „strenggläubigen“ Anhängern überhaupt nicht beringt oder besteckert werden. Großzügigere Leute tolerieren noch den Standardschmuck, lehnen aber Mehrfach- Piercings sowie Schmuck in der Umgebung ab. Ob diese Haltung inkonsequent ist, mögen andere entscheiden.
Am Ohr sitzen angeblich rund 110 Punkte, über die ein erfahrener Nädelchenstecher alle Organe des Körpers erreichen kann. Beim Stechen mit der Nadel (mit dem Gerät des Piercers) wird der Akupunkturpunkt verdrängt, zur Seite geschoben, bleibt aber ERHALTEN. (Beim Bandschn allerdings, was ich nur im Knorpel sinnvoll finde, wird tatsächlich ein Stückerl des Luxusbodys herausgestanzt - der Punkt landet dann im Entsorgungssackerl.)
Es kann jedoch der Schmuck auf diesen benachbarten Punkt Druck ausüben und ihn dadurch reizen. Deshalb raten manche Ärzte und viele Heilpraktiker und einige Masseure von Piercings grundsätzlich ab.
Hinweis eines Piercingfreundes (ich habe das Zitat übernommen und damit auch den Seitenhieb gegen andere Behandlungsweisen): „Akupunktur gilt mittlerweile als schulmedizinisch belegt wirksam und gehört eben nicht mehr in den Esoterik-Dunstkreis von Bachblüten, Reiki, Aura ... “
Bei neun von zehn Akupunktur- Patienten hilft die Behandlung mit den kleinen Nadeln. Zu diesem vorläufigen Ergebnis kamen die weltweit größten Akupunkturstudien 'gerac' mit mehr als 40.000 Patienten in Deutschland. Wie die Universität Bochum mitteilte, soll in einer zweiten Studienphase überprüft werden, inwieweit die Schmerzlinderung auf einem Placebo- Effekt beruhen kann und wie wirkungsvoll die Akupunktur gegen Schmerzen im Vergleich zu konventionellen westlichen Methoden ist (dpa).
Angeblicher Zwischenstand: bei einem Drittel war es egal, ob „echte“ oder Scheinakupunktur. Bei einem Drittel brachte nur echte Akupunktur tatsächlich deutliche Besserung. Bei einem Drittel half „geschummelte“ Akupunktur nichts.
Bachblüten sind laut einer umfassenden Untersuchung aus den USA (?) angeblich ohne jegliche medizinisch nachweisbare Wirkung.
Es rückerstatten schon etliche Gesundheitskassen in Deutschland („Krankenkassen“ in Österreich) bei entsprechender Diagnose teilweise oder sogar ganz die Akupunktur- Kosten.

Das Thema sorgt jedenfalls immer wieder für Diskussionen. Ich sage mal so:
Auch unter Ärzten gibt es Vertreter verschiedener Richtungen - neutral formuliert. Und es gibt neben kritisch-aufgeschlossenen auch hofffnungslos rückständige und vorurteilsbehaftete - um es mal abfällig zu formulieren.
Beim Thema „Piercing“ ist es so wie überall auch: es gibt zur Sache positiv oder zumindest nicht ablehnend eingestellte Ärzte, und es gibt intolerante Medizinmänner- und Frauen, die jedesmal aufheulen, wenn ein gepiercter Patient ihnen näher als 5 Meter kommt.
Es gibt aber auch Wissenschafter, die völlig nüchtern und sachlich Mißerfolge und positive Ergebnisse abwägen, egal ob es sich um Wassersuche, Homöopathie, „Ufos“ / Bermudadreieck, Heiligsprechungen, Akupressur, Suchtforschung, Erdstrahlen, Hypnose ... handelt.
Und Fakt ist: mehr oder weniger oft ist durch „alternative Methoden“ Heilung eindeutig nachweisbar, wo die klassische „Schulmedizin“ trotz intensiver Bemühungen hilflos war.

Auf daß jede(r) von Euch die persönlich richtige Entscheidung treffen möge wünscht ha

http://science.orf.at/science/news/135160

http://de.wikipedia.org/wiki/Akupunktur

Unterlagen (+ persönliche Vorträge einschließlich Fragenbeantwortung) zur niederösterreichischen Piercingprüfung (medizinischer Teilbereich St. Pölten, Herbst 2004) von Philipp Olivier: Anatomie (Dermatologie), einfache Histologie ... , Physiologie / Wundheilung, Hygiene / Virologie, simple Pathologie und Neurologie ... “ , WIFI St. Pölten, Sept. 2003

Brockhaus- Lexikon in 24 Bänden

Maxim ZETKIN und Herbert SCHALDACH: „Lexikon der Medizin“, Elsevier- Verlag, 2005 / 16


Zuletzt bearbeitet von Hans am 10.05.2012, 13:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden









Verfasst am:     Titel: http://www.forum-piercing.de


Folgende Piercing aus Echtgold kann man im Piercing Shop kaufen


Nach oben
Ninina
Neuling




Anmeldedatum: 10.08.2010
Beiträge: 2
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 10.08.2010, 08:16    Titel: Danke

Danke für den ausführlichen und Hilfreichen Beitrag! Hat mich sehr interessiert!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

123

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Piercing Forum Foren-Übersicht -> Piercings allgemein Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by www.phpbb.com © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spambeiträge: 0
www.forum-piercing.de
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ProfilProfil

LoginLogin

Benutzername:

Passwort:


RegistrierenRegistrieren
Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen

 



Impressum | Piercings Shops | Forenverzeichnis | Homepage Tipps | Werbung | Zune Forum | Goldpiercings |